Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Mystic Falls

Nach unten

Mystic Falls

Beitrag von Gast am Mi 8 Apr 2015 - 16:43




Mystic Falls
"Und jeder Atemzug trägt uns weiter über den Pfad des Lebens"


Allgemeines

Username:
Name:
Geschlecht:
Alter:
Herde:
Rain
Mystic Falls
Hengst
11
Ravager

Aussehen

Stockmaß:
Rasse:
Fellfarbe:
Augenfarbe:
1.79
unbekannt
dunkelbraun
blau
Das Fell des hochgewachsenen Hengstes ist von dunkelbrauner Farbe und mit helleren und dunkleren Stellen gemasert.  Schwarzes Langhaar fällt ihm über Kruppe und Hals und seine Hinterbeine stecken in weißen Stiefeln. Seinen Kopf ziert eine Laterne, die an den Nüstern in ein halbes Mehlmaul ausläuft und der er wohl seine blauen Augen zu verdanken hat, die meistens unbeteiligt, stumpf und abwesend in die Gegend blicken, jedoch auch einen Stechenden und Durchdringenden oder auch Interessierten Ausdruck anzunehmen vermögen, was jedoch nur selten geschieht.
Von der Statue her ist er eher Kräftig gebaut, jedoch nicht Muskulös. Auf den ersten Blick würde man meinen einen Kämpfer vor sich zu haben, jedoch irritiert das nahezu Narbenfreie Fell, dass seinen Körper bedeckt und für ein Wildpferd kaum Male früherer Verletzungen aufweist, erst recht für einen Hengst. Diese Tatsache führt meistens schnell zu dem Schluss, dass es sich bei dem Hengst entweder um einen sehr guten Kämpfer oder aber einen großen Feigling handeln muss – oder gibt es am Ende doch andere Gründe?
Er selbst jedenfalls äußert sich nicht dazu und ließ sich bislang auch nicht provozieren oder zum Kampfe fordern, also doch nur ein Feigling?


Herzenssache

Stärken:
gute Beobachtungsgabe
gute Kombinationsgabe
Wörter

Vorlieben:
Einsamkeit
Stille
seinen Gedanken nachhängen

Schwächen:
körperliche Aktivitäten & Anstrengungen
große Hitze
starke Emotionen (besonders negative)

Abneigungen:
Unruhe
Fohlen
Lärm

Herzensangelegenheiten, so ein Quatsch! Wenn ich das nur höhre…
Es gibt nichts, was mir am Herzen liegt oder was es auch nur wert wäre mir ans Herz gelegt zu werden, von Personen ganz zu schweigen. Die, die es wert wären will ich und werde ich nicht belasten und den Rest geht es ohnehin nichts an. Dieses Päckchen habe ich ganz alleine zu tragen und es gibt niemanden, den ich auch nur in die Nähe meines Herzens lassen würde.
Ich bin ein Einzelgänger, was nicht besonders schwer festzustellen ist, denn selbst in der Herde bin ich in der Regel nur Abseits der anderen Anzutreffen, versunken in die Welt der Träume und Gedanken, der einzigen in der ich wirklich frei zu sein Vermag und sie ist das Einzige, dass mir Heilig ist. Es ist keine Rolle die ich mir je ausgesucht habe, doch habe ich sie schon längst angenommen, auch wenn es nie so war, dass ich eine große Wahl gehabt hätte.
Zudem schätze ich das Schweigen und suche von mir aus nur das Gespräch, wenn es sich meines Erachtens nicht vermeiden lässt, so kann ich mich euch als Gesprächspartner genauso wenig wie als Zuhörer empfehlen und auch wenn ich ein Faible für Poetische und Philosophische Gedanken und Vergleiche haben, so äußere ich diese dennoch nur höchst selten in Worten.
Es ist nicht so, dass ich unfreundlich wäre, doch hat die Last, die das Schicksal mir auferlegte, meine Seele schon längst zerbrochen. Ich bin, wie man so treffend sagt, zu arm zu Leben doch zu Reich zum Sterben, abgesehen davon, dass mir der Mut fehlte, meinem Leben selbst ein Ende zu setzen und so Vegetiere ich Tag für Tag vor mich hin, ausgefüllt von innerer Müdigkeit und Erschöpfung und begleitet von Zynismus, Selbstmitleid- und Verachtung, voller Gleichgültigkeit und Selbstzweifel und Erbitterung. Es gibt vieler solcher Verben, die auf mich zutreffen würden.
Ich bin ein guter Beobachter und wäre, könnte ich mich dazu durchringen, mich der Realität zu widmen und mein Leben aktiv zu leben, sicher auch ein guter Diplomat, doch fehlen mir Motivation und Antrieb. Und dann gibt es noch andere Kapitel in meinem Leben, Kapitel über die ich selbst vor mir selber schweige, wie anderen gegenüber über meine Vergangenheit und meine Krankheit – zu schwer wiegt die Schuld, die auf mir lastet, doch kann ich nicht ändern was geschehen ist.
Es ist diese Mischung, die mich auf andere abweisend und unnahbar wirken lässt, nicht selten begleitet mich der Ruf eines Langweilers oder das Geflüster, dass ich mich für etwas Besseres zu halten scheine – und es ist mir egal. Meinetwegen könnt ihr euch das Maul so viel über mich Zerreisen wie ihr wollte, denken was ihr wollt, nur euer Mitleid, wenn ihr die Wahrheit wüstet, ist das einzige, auf das ich um jeden Preis verzichten kann.
Müsste ich mich selbst beschreiben, so würde ich mich als Realist bezeichnen, auch wenn ihr es eher Pessimismus nennen würdet und vielleicht habt ihr Recht. Ich stehe zu meinem Wort, wenn ich es denn geben sollte und meine Antworten sind offen und ehrlich, ich hege keine Scheu meine Gedanken auszusprechen auch wenn sie euch nicht gefallen, wenn ich danach gefragt werde und schreite voran mit dem Stolz des gebrochenen und einer ruhigen Schicksalsergebenheit.


Früheres

Mutter:
Daliha
7 (†)
-

Vater:
Morendo
20
ihm unbekannt

Mystic Falls wurde in einer normalen Herde geboren und wuchs dort bis zu seinem dritten Lebensjahr auf. Seine Mutter, die an einer Krankheit litt, überlebte die Geburt nur knapp. Es zeigte sich allerdings schon bald, dass auch Mystic Falls die Krankheit seiner Mutter geerbt hatte. Anstrengungen, starke Gefühlsausbrüche oder große Hitze führten zu Atemnot und Erstickungsanfällen, von denen er einige nur mit großem Glück überlebte. Nie konnte er wie die anderen Fohlen toben und Spielen sondern musste sich immer zurückhalten und sich mit der Rolle des Beobachters zufriedengeben.
In dieser Zeit brachte ihm sein Vater das Kämpfen bei und lehrte ihn seinen Körper zu Trainieren und zu kontrollieren, sowie seine Grenzen bzw. die Grenzen seiner Krankheit zu kennen. Das Training war hart und ging besonders am Anfang nur langsam voran, da seine Krankheit ihn behinderte, doch er stürzte sich mit Feuereifer auf die Herausforderung und begann schon bald Fortschritte zu machen. Es gab eine kurze Zeit, in der er es schaffte sich fast normal zu fühlen – trotz der mittleidigen Blicke und Worte der anderen Herdenmitglieder, die ihn bereits von klein auf begleiteten und die er bis aufs Blut verabscheute. Doch dann wurde seine Mutter erneut Trächtig und gebar ein Stutfohlen, verstarb jedoch bei der Geburt. Das war ein Ereignis, das seine Welt auf einen Schlag zusammenbrechen ließ und ihn bis heute prägen sollte. In seiner Mutter hatte er immer eine Schicksals und Leidensgenossin gesehen, jemand der ihn verstand und mit einem Male fühlte er sich alleine. Er machte seinem Vater schwere Vorwürfe und gab ihm die Schuld für ihren Tod, wie hatte er es zulassen können, zumal er doch von ihrer Krankheit wusste? Der dunkelbraune Hengst rastete aus und griff seinen Vater an, schaffte es aber nur ihn zu verletzen. Eine düstere Zeit begann für Mystic Falls. Der einzige Lichtblick in dieser Zeit war, dass seine Schwester die Krankheit ihrer Mutter nicht geerbt hatte und als Lebensfrohes, übermütiges Fohlen heranwuchs. Dennoch hatte der Hengst begonnen sich von der Herde abzusondern und nur seine Schwester war es, die ihn noch hielt, er beschützte sie so gut er konnte, doch spürte er tief in sich auch wie die Eifersucht an ihm Nagte. Wieso hatte er diese Krankheit bekommen, wieso war sie gesund? Natürlich war er froh, dass sie nicht auch betroffen war, dennoch ließ es ihn nicht los. Es war kurz nach seinem vierten Geburtstag, als er sie davon abhalten wollte alleine in den Wald zugehen, doch sie wollte sich nichts sagen lassen und die Geschwister gerieten in Streit. Der Hengst verlor völlig die Kontrolle über sich und als er wieder zu sich kam, lag seine Schwester in ihrem eigenen Blut vor ihm – er konnte sich nicht erinnern was geschehen war, doch übervielen ihn Entsetzen und Panik. War sie Tod, lebte sie noch? Er wusste es nicht und floh voller Angst und Panik in wilder Hast. Das war der Moment indem er endgültig zerbrach. Er versuchte sich umzubringen, entsetzt über seine Tat, doch der durch die Anstrengung folgende Erstickungsanfall erfüllte ihm diesen Wunsch nicht. Seitdem irrt er Ziellos, von Herde zu Herde ziehend, umher, geplagt von Schuld, sein Hass gegen seinen Vater verstärkte sich seitdem nur, doch vieles andere ist im Gleichgültig geworden – über seine Vergangenheit spricht er nicht, ebenso wenig wie über seine Krankheit, doch hat er das Gefühl, dass ihm Mörder und Krüppel mit Blut auf die Stirn geschrieben zu stehen scheint. Er sieht seine Strafe in dem Umherirren, zumal selbst die Raubtiere ihn zu meiden scheinen, wenn er mal wieder auf Wanderschaft ist. …


Bildernachweiß

Avatar:
Signatur:

REGELPASSWORT: Beschütze das, was wichtig ist.


Zuletzt von Mystic Falls am Fr 10 Apr 2015 - 21:43 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mystic Falls

Beitrag von Gast am Fr 10 Apr 2015 - 20:51

Fehlt noch eine Wichtige Angebe außer der Herde?(Ich würde ihn zu den Souls stecken, da dort die Hengste etwas in der Unterzahl sind). Signatur und Ava folgen dann noch. Außerdem wollte ich fragen wie das Einplay erfolgen soll, also ob er schon bej der Herde ist oder erdt auf sie trifft.

Lg
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mystic Falls

Beitrag von Gast am Fr 10 Apr 2015 - 20:59

Ich sage einmal:
Halli Hallo und Herzlich Willkommen auf Amazing Horse!!

Ich sehe, dass die Eltern quasi noch 'unbeschriftet' wären und das mit der Herde ist auch nur eine Kleinigkeit. Halb so wild also. Aus seinem Charakter könnte man echt was machen. Bist du dir sicher, nur weil die Hengste der Souls in der Unterzahl sind, dass du ihn zu den Souls schicken möchtest?? Wie gesagt, aus ihm könnte man echt was machen, auch wenn er gebrochen ist.
Ava und Sigi sind auch nur eine Nebensache. Stress dich damit nicht.
Je nachdem, zu welcher Herde du ihn stecken wirst, ist es unterschiedlich. Entweder kennt das Leittier deinen Hengst schon, dann gehört er bereits zur Herde, oder du sagst, dass er später dazu stoßen soll. Da liegt es ganz bei dir, wie du das handhaben möchtest.
Allerdings ist mir noch eine andere Sache aufgefallen, zu welcher ich dich befragen möchte. Dein Charakter heißt Mystic Falls, jedoch bist du unter 'Teardrop' angemeldet?? Es wäre angebrachter, dass ich ihn umbenenne, also eben auf Mystic Falls...


LG Ray
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mystic Falls

Beitrag von Gast am Fr 10 Apr 2015 - 21:22

Danke für die schnelle Antwort und das nette Willkommen Smile

das mit den Eltern hohle ich dann noch nach^^ - ich hatte nur bei den angenommenen Steckbriefen gesehen, dass da ebenfalls mindestens einer dabei war, bei dem die beiden genannten Felder ebenfalls noch offen waren.
Was die Herde betrifft so ist es mir im Grunde egal in welche er kommt, zumal ich bislang auch nur wenige Einblicke in das RS an sich bekommen habe^^ (Abgesehen von der Story und den paar Beiträgen) Wo würde er deiner Meinung nach besser hinpassen?
Was die Zugehörigkeit betrifft so kann ich mit beidem leben, wobei ich für den Anfang denke, dass es vielleicht besser währe wenn er frisch aufgenommen ist, da ich dann einerseits teile seiner Vergangenheit bzw. seiner Reise in den BT einbringen, andererseits aber auch direkt ins Play mit der Herde starten kann.
Was das betrifft, so muss ich gestehen, dass das erst die zweite Anmeldung in so einem Forum ist, bzw. die erste in der der Login auch der Anmeldename der Rolle ist - in diesem Punkt hat der Anmeldebogen mich etwas verwirrt^^" (besonders der Punkt Username/Benutzername Embarassed) - also ja, eine Änderung währe dann wohl Sinnvoll Very Happy
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mystic Falls

Beitrag von Gast am Fr 10 Apr 2015 - 21:30

Keine Ursache ; )

Wokay. Wenn du das nachholst, habe ich dazu nichts gesagt : X
Echt?? Na dann werde ich mir denjenigen mal gleich zur Brust nehme +lach+
Jaw. Nach der Wiedereröffnung waren alle etwas ‚schüchtern’. Erst jetzt tauen die anscheinend auf und beteiligen sich am Play, also von dem her, muss ich dir Recht geben, dass du diesbezüglich noch wenige Einblicke erhaschen konntest. Aber wenn du mich konkret fragst, würde ich ihn zu den Ravager stecken. Ich drücke es einmal drastisch aus. Er ist quasi eine leere Hülle, ohne Sinn und Zweck. Er scheint für sich das Leben jaw schon aufgegeben zu haben, wie ich das sooo mitbekommen habe. Wie wäre es denn, wenn Tsukuyomi aus ihm eine Waffe macht, dass wäre doch was…?? Aber die Entscheidung liegt jaw schlussendlich bei dir, x DDD
O.O Dann hast du also noch nicht allzu viel Erfahrung mit Foren?? Das macht nichts, du wirst dich schon einleben, zumindest hoffe ich das einmal ganz stark ; ) Ist etwas verwirrend, aber wenn man einmal einen Blick dafür hat, dann ist es fast reine Routine +lach+
Name ist bereits geändert.


LG Ray
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mystic Falls

Beitrag von Gast am Fr 10 Apr 2015 - 21:42

Die Idee klingt wirklich nicht schlecht - gut, dann ein Ravenger *grins*
Nicht mit dieser Art Forum^^ - ich bin über ein Forum zu schreiben gekommen das schon vom Aufbau her ungewöhnlich war und zudem die Möglichkeit bot, dass jeder sein eigenes RS erstellen konnte. D.h. mit dieser Dauer-RS Art ich keine Erfahrung^^
Was die Punkte im Profil Arbeit/Hobby und Laune betrifft, gehören die noch zum "Rollensteckbrief"?
Bei der Gelegenheit frage ich dann besser auch mal gleich, wie das dann mit einer Zweitrolle funktioniert ^^"
Und danke für die Änderung Smile

PS: schön ein paar altbekannte Smileys anzutreffen^^
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mystic Falls

Beitrag von Gast am Fr 10 Apr 2015 - 21:48

Sehr fein. Mwuhahahahaha. Genaueres können wir uns jaw per PN ausmachen, dann muss die Anmeldung nicht sooo darunter leiden. Thihi ^-^
Achsuuu. Na wokay. Kenn mich aus was du meinst. Aber wie gesagt, du wirst dich schon einleben bei uns, so hoffe ich das und dann ist der Rest, ebenfalls wie gesagt, nur mehr reine Routine.
Nööö. Das gehört nicht dazu. Das basiert alles auf freiwilliger Basis.
Das erkläre ich dir per PN. Wir wollen deine hübsche Anmeldung jaw nicht vollspamen. Aber mein WoB hättest du jedenfalls schon mal. Du musst jetzt nur mehr auf das von Admina warten, dann hält dich nichts mehr auf.


LG Ray
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mystic Falls

Beitrag von Gast am Fr 10 Apr 2015 - 21:57

okay Very Happy - dann spamm ich hier auch mal nicht weiter^^"
Das ich mir hier einleben werde, da bin ich mir eig. auch sicher *lach*
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Mystic Falls

Beitrag von Urahne am Sa 11 Apr 2015 - 7:51

Auch von mir ein herzliches willkommen. Da ihr ja alles geklärt hättet wäre auch ich wenn du dein avatar erstellt hast bereit dir mein WOB zu geben.

LG Jerry

________________________________

We are your Team
your first choice
avatar
Urahne
Phantom des Tals

Anzahl der Beiträge : 254

http://amazing-horse.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Mystic Falls

Beitrag von Urahne am Sa 11 Apr 2015 - 13:12

sehr schön, jetzt hast du auch mein WOB.
Vielen dank das du das soo schnell erledigt hast Wink

________________________________

We are your Team
your first choice
avatar
Urahne
Phantom des Tals

Anzahl der Beiträge : 254

http://amazing-horse.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Mystic Falls

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten