Amazing Horse
Die Pferde fliegen nur so über die Prärie.
Getrieben von der Angst. Der Angst vor dem größten und mächtigsten Raubtier der Welt. Es ist der Mensch.
Aber warum?
Und wirst du dich trauen dich ihnen in den Weg zu stellen,
wirst du um deine Freiheit kämpfen?
Wirst du fliegen ohne Flügel und
kämpfen ohne Schwerter und Pistolen? Wirst du dich trauen?

Kämpfe ums Überleben, kämpfe um deine Freiheit. Kämpfe!
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Gazala

Nach unten

Gazala

Beitrag von Gast am Mi 12 Feb 2014 - 23:37


   


   
 
Gazala
"Gib nicht auf, dafür ist deine Seele zu stark! Das sehe ich!"

   
 
Allgemeines

   
Username:
Name:
Geschlecht:
Alter:
{Jenny}
{Gazala}
{weiblich}
{7 Jahre}
   
 
Aussehen

   
Stockmaß:
Rasse:
Fellfarbe:
Augenfarbe:
{192 cm}
{Clydesdale}
{Braun-Weiß}
{Braun}
   
{Typisch für das Kaltblut ist der stämmige Kööperbau, der ebenso bei Gazala aufzufinden ist. Sie ist groß, kräftig und doch wunderschön. Sie sieht etwas wild aus, doch keinesfalls primitiv. Mit ihrem fleckigen Muster, das sich in Braun-Weiß-Tönen zeigt, sieht sie fast schon wie ein Fleckchen Erde mit einigen Häufchen Schnee aus. Ihr Kopf ist fast vollständig weiß gefärbt, erst ab den Gamaschen kann man das beginnende Braun erkennen. Ihre Hufe sind von einer langen Behaarung, auch Kötenbehang genannt, bedeckt. Sie verstecken hellgraue Hufen, die fast schon silber erscheinen, sollten sie denn mal freigelegt werden. Ihre Mähne ist dunkel gehalten und mittellang. Der Schweif reicht fast bis zum Boden und ist in der gleichen Farbe wie auch die Mähne auszumachen. Ihre braunen Augen sind wahrlich die Fenster zu Seele. Wie auch ihr Blick es jedem verrät, ist sie freundlich, zutraulich, hilfsbereit und dennoch ein wenig von Arroganz geprägt. Letzteres kann man aber bereits sowohl an der Körperhaltung, als auch am Gang deutlich erkennen.}

   
 
Herzenssache

   
Stärken:
•geduldig
•liebevoll
•selbstbewusst

Vorlieben:
•Wasser
•Schnee
•Fohlen

Schwächen:
•arrogant
•verträumt
•eingebildet

Abneigungen:
•Hitze
•Menschen
•Pascher

   
{Als Kaltblüter ist es schon fast zur Selbstverständlichkeit geworden, dass er ruhig und tolerant sein muss. Aber in letzter Zeit hat sich ohnehin alles geändert und so auch die Pferde. Gazala aber ist immer noch eine geduldige Stute, der es nicht allzu schwer fällt, die Ruhe zu bewahren. Sie ist ausgesprochen selbsbewusst, was jedoch gerne mal in Arroganz übergeht. Eingebildet war sie schon immer, was jedoch von ihrer Vergangenheit kommen kann. Sie hat sich sehr verändert, seit sie sich ihrer alten Herde entzogen und hier im Norden neu begonnen hat. Liebevoll, freundlich und hilfsbereit war sie schon immer, aber die Sturheit und Arroganz kamen noch hinzu. Eingebildet war sie zwar anfangs auch schon ein wenig, aber es wurde nach und nach immer intensiver. Ihr ist die Liebe sehr wichtig, dennoch ist sie keine Stute, die jeden nimmt. Sie wartet auf den Richtigen und hat manchmal bereits Sehnsucht nach diesem Moment. Gazala kriegt sehr schnell ein schlechtes Gewissen, was sie dann eine ganze Weile lang plagt.
Trotz dieser vielen arroganten und eingebildeten Wesenszügen, ist sie sehr verträumt. Sie träumt von allen möglichen und unmöglichen Dingen, formt sich ihre Welten, wie sie es will. Manchmal erzählt sie diese Tagträume den Fohlen, die diese als anziehend und interessant empfinden. }

   
 
Früheres

   
Mutter:
{Maika}
{15 Jahre}
{Unbekannt}

Vater:
{Matador}
{16 Jahre}
{Tot}

   
{Gazala ist in einer für ein freies Pferd gewohnten Umgebung unter normalen Umständen auf die Welt gekommen. Damals wurde sie in Kjerta geboren, einem fernen Land, südöstlich von hier. Zwei Jahre lang hat sie in der Herde gelebt, wurde liebevoll großgezogen. Ihre Eltern sorgten sich ständig um sie, da die Clydesdale-Stute schon immer einen Drang zur Gefahr gehegt hat. Aber mit etwa vier Jahren hat sich dies gelegt. Auch das normale Leben sollte sich hier nun wenden. Die Menschen zogen immer weiter in das Land ein und ließen irgendwann nicts mehr übrig. Sie schossen andere Tiere ab, um Platz zu schaffen. So geschah es auch um ihren sanften Vater, der sich ungewollt der menschlichen Siedlung näherte. Er zertrampelte dabei ein Gemüsebeet und so verlor Gazala ihren Vater. Die braun-weiße Stute wollte nicht mehr an diesem zerstörten Ort leben und so machte sie sich in einer Nacht auf den Weg, als alle schliefen. Es tat ihr im Herzen weh, ihre Mutter hinter sich zu lassen, ohne sich verabschiedet zu haben. Aber bis zum Morgen zu warten und sie dann noch weinen sehen zu müssen, das hätte Gazala nicht ertragen. Also zog sie Richtung Norden, da sich viele Legenden und Mythen um eine wilde Herde drehten. Sie zog viele Tage lang, musste sogar einige Raubtiere austricksen. Aber sie hat es geschafft und so landete sie hier. Sie lernte die anderen Pferde ihrer guten Herde kennen, aber auch einige der bösen Sorte. Aber so ist das Leben und so lebt Gazala nun hier und kämpft weiterhin für ihre Freiheit.}


Bildernachweiß

Avatar:
Signatur:

REGELPASSWORT: {Kämpfe um deine Freiheit!}
   
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gazala

Beitrag von Gast am Do 13 Feb 2014 - 21:56

Charakterbogen ist fertig! Smile
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gazala

Beitrag von Urahne am Fr 14 Feb 2014 - 15:54

Vielen dank. Gefällt mir sehr gut.

WOB!

________________________________

We are your Team
your first choice
avatar
Urahne
Phantom des Tals

Anzahl der Beiträge : 254

http://amazing-horse.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Gazala

Beitrag von Lexana am Fr 14 Feb 2014 - 19:47

WoB

________________________________

They say you're getting better, but you don't feel any better

 
A tear in my brain. Allows the voices in, they wanna push you off the path with their frequency wires. And you can do no wrong in my eyes

avatar
Lexana
Leitstute der Cathien

Anzahl der Beiträge : 246

Nach oben Nach unten

Re: Gazala

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten